Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wiesenelfe Grit Langenbach

1. Geltungsbereich

1.1 Für die Geschäftsbeziehung zwischen Wiesenelfe, Grit Langenbach (im folgenden „Wiesenelfe“ genannt ) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Wiesenelfe nicht an, es sei denn, Wiesenelfe hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

1.2 Kunden im Sinne der Ziffer 1.1 sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer, wobei ein Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist ein Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss

2.1 Angebote von Wiesenelfe sind unverbindlich und freibleibend. Ein Vertrag zwischen Wiesenelfe und dem Kunden kommt erst zu Stande, wenn Wiesenelfe den Auftrag des Kunden bestätigt hat.

2.2 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung abschließen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Nach Eingang der Bestellung sendet Wiesenelfe dem Kunden eine automatische generierte Bestellbestätigung zu. Mit dieser Bestellbestätigung kommt ein Kaufvertrag zustande.

  1. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts

3.1 Hat der Kunde ein Widerrufsrecht, so werden ihm bei Ausübung des Widerrufsrechts die regelmäßigen Kosten der Rücksendung auferlegt.

4. Preise und Zahlungsmöglichkeiten

4.1 Preise

Die angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten. Gemäß §19UStG erhebt Wiesenelfe keine Umsatzsteuer und weist diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus). Trotz sorgfältiger Kontrolle sind Irrtümer vorbehalten.

4.2 Zahlungsmöglichkeiten
Sie können bei Wiesenelfe zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:

  • Vorkasse per Überweisung
  • Vorkasse per Paypal
  • Bezahlung bei Abholung
  1. Versandkosten

5.1 Versandkosten für die Lieferung innerhalb Deutschlands: Für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnet Wiesenelfe eine Versandpauschale in Höhe von 2,90 EUR pro Bestellung, bei Kissen inklusive Füllung belaufen sich die Versandkosten auf 6,99€.

5.2 Ein Versand ins Ausland erfolgt nicht, es sei denn, es wird sich darauf verständigt und die Versandkosten entsprechend angepasst.

5.3 Ergeben sich Teillieferungen erfolgen diese kostenfrei.

5.4 Der Versand erfolgt durch ein von Wiesenelfe auszuwählendes Transportunternehmen an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene Lieferanschrift.

6. Lieferfristen

6.1 Bei Zahlungsweise Vorkasse erfolgt die Absendung innerhalb 1-3 Werktagen nach Zahlungseingang.

6.2 Bei Lieferverzögerungen, die auf Umstände zurückzuführen sind, die Wiesenelfe bei Auftragserteilung nicht bekannt waren und nicht von Wiesenelfe zu vertreten sind, verlängern sich Lieferfristen in angemessenem Umfang. Eine Schadensersatzhaftung für einen Lieferverzug ist in diesem Fall ausgeschlossen.

6.3 Eine Selbstabholung durch den Käufer ist nach voriger Terminabsprache möglich.

7. Mängelhaftung

7.1 Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

8. Widerrufsrecht für Verbraucher

Als Verbraucher steht Ihnen bei Onlinebestellungen unter bestimmten Voraussetzungen ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

8.1 Widerrufsbelehrung – siehe „Wiederrufsbelehrung

9. Anwendbares Recht

9.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9.2 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder Wohnsitz, oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

9.3 Die Vertragssprache ist Deutsch.

10. Schlussbestimmungen
10.1 Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.
10.2 Wiesenelfe behält sich das Recht vor, die konkrete Ausgestaltung seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit neu zu gestalten, wenn dies aus rechtlichen Gründen oder aufgrund von technischen Entwicklungen notwendig wird.