Wer maritime Deko mag oder gar liebt, bleibt immer wieder stehen und dreht und wendet das gute Stück, welches jetzt gerade wieder die Aufmerksamkeit geweckt hat. Immer wieder keimt die Frage auf: Kauf ich das oder kauf ich es nicht….ja – gute Frage. So erging es mir dann auch mal wieder und meine Antwort war ganz klar NEIN! Das machst du jetzt mal selber. Gesagt getan, denn Pinterest bietet ja eine ganze Menge an tollen Ideen und kostengünstig sind sie obendrein auch. Also, nix wie ran und schon wurden die Papprollen der Toilettpapierrollen gesammelt. Wow, ging schneller als Haarewaschen. Schwupps waren die notwendigen Dinger schon vollzählig. Was sag ich?! Mehr als das. Scheint, dass Toilettenpapier hier ein Grundnahrungsmittel ist. Doch genug damit denn die allein reichen ja nicht, um vor Anker zu gehen. Was brauchst du noch?

Papier – ich nahm Packpapier
Pappe – einen alten Karton, denn Wellpappe ist super geeignet
Das Innere der Toilettpapierrollen
Heißkleber
Klebeband (Kreppband)
Kleister
Pinsel
Farbe
Seil/Tau/Kordel/Band

Die Menge hängt einzig und allein davon ab, wie groß dein Anker werden soll. Daher kann ich hier keine Mengenangaben machen.

Mein Anker passte auf ein DIN A3 großes Papier, den habe ich ausgeschnitten und auf den Karton übertragen. 2x

Den Anker aus dem Karton ausgeschnitten und die Toi-Rollen auf die gewünschte breite (3cm) zurecht geschnitten.

Mit Heißkleber habe ich nun die Stücke der Rollen zwischen die Anker geklebt. Anschließend den Kleister nach Gebrauchsanweisung angerührt (NIMM NICHT DIE GANZE PACKUNG!!!) 1l Wasser und die entsprechende Menge an Kleisterflocken genügt.

Kleiner Tipp: Der Kleister kann Luftdicht verschlossen und kühl gelagert bis zu 2 Wochen verwahrt und verwendet werden.

Mit dem Kreppklebeband umwickelst du nun den Anker. Einmal komplett sauber und ordentlich. Nun wird das Packpapier in Fetzen gerissen und Stück für Stück mit dem Kleister auf dem Kreppband festgeklebt.

Wenn alles schön eingekleistert und mit Papierfetzen versehen ist, lässt du den Anker am besten über Nacht trocknen. Am nächsten Tag kannst du dann noch eine oder eine weitere Lage Papierfetzen aufbringen. Ist der Anker vollständig durchgetrocknet kannst du ihn nach Herzenslust bemalen.

Nachdem die Farbe vollständig durchgetrocknet ist, drapierst du die Kordel elegant und praktisch (zum Aufhängen) am Anker und kannst dich jetzt an deiner neuen und kostengünstigen Dekoration erfreuen.

 

Viel Spaß!